Reife Haut ist unter anderem durch Altersflecke, Volumenrückgang, dünne Haut und Falten gekennzeichnet. Vor allem an den Arealen, die häufig UV-Strahlung und anderen Einflüssen ausgesetzt ist, fällt der Alterungsprozess frühzeitig auf. Neben dem Gesicht und dem Hals zählen auch die Hände zu diesen Bereichen. Das „gealterte“ Äußere lässt Betroffene oft müder und weniger vital aussehen und stellt dadurch für viele Menschen einen starken Störfaktor dar. Eine schonende Verjüngung ist nicht nur im Bereich des Gesichts möglich. Auch an den Handrücken ist die Fillerbehandlung im Trend.

Die Hautalterung an den Händen

Täglich sind unsere Hände der Witterung und anderen Einflüssen ausgesetzt. So wird die Haut beispielsweise durch die Sonne, Hitze und Kälte, aber auch durch Chemikalien (z. B. Putzmittel) stark beansprucht. Im Gegensatz zum Gesicht kommt die intensive Pflege der Hände oftmals zu kurz. Dadurch können die Spuren der Zeit wie trockene Haut und Falten frühzeitig sichtbar werden. Durch den natürlichen Abbau kollagener Fasern fällt der Handrücken ein und die Sehnen zeichnen sich stärker ab. Infolgedessen zeigt sich das „typische“ Aussehen gealterter Hände, an dem sich viele betroffene Personen, die sich noch jung und agil fühlen, stören.

Handverjüngung mit Fillern

Eine vielversprechende Möglichkeit, den Händen ein jüngeres und frisches Aussehen zu verleihen, ist die Fillerbehandlung. Wie bei der Faltenbehandlung im Gesicht wird auch an den Handrücken der entsprechende Wirkstoff mit einer feinen Kanüle direkt unter die Haut gespritzt. Auf Wunsch können die Handrücken vorab mithilfe einer Anästhesiesalbe oder einer lokalen Betäubung schmerzunempfindlicher gemacht werden. Bei der Behandlung wird eine sehr dünne Nadel verwendet, die kaum Schmerzen verursacht, und in den Fillersubstanzen ist zumeist ein Lokalanästhetikum enthalten – dennoch kann eine zusätzliche Betäubung erfolgen, um die Behandlung so angenehm wie möglich zu machen.

Es werden mehrere kleine Depots des Wirkstoffs in die Hand injiziert. Als Filler eignen sich Stoffe, die die Hautstraffheit unterstützen und eine Hebeeffekt besitzen, um die Unebenheiten auszugleichen. Für die Behandlung bieten sich beispielsweise Hyaluronsäure oder körpereigene Fettzellen an. Auch Radiesse® hat sich als Mittel zur Handverjüngung bewährt, da es einen sehr guten Hebeeffekt besitzt. Zudem regt es die körpereigene Kollagenbildung an und kann der Haut somit mehr Stabilität und Straffheit verleihen.

Was genau ist Radiesse®?

Radiesse® ist ein synthetisch hergestellter Filler aus. Es handelt sich bei dem Präparat um kleine Kügelchen aus Calcium-Hydroxylapatit. Calcium ist einer der mengenmäßig bedeutsamsten Stoffe im menschlichen Körper. Etwa 99 Prozent der körpereigenen Calciumbestände liegen in speziellen Calciumverbindungen (u. a. Hydroxylapatit) in Knochen und Zähnen, aber auch in den Muskeln vor. Das bei der ästhetischen Behandlung verwendete Radiesse® ähnelt somit stark den natürlichen Wirkstoffen im Körper, weshalb der Körper Radiesse® sehr gut aufnehmen und verarbeiten kann. Die Behandlung ist damit sehr gut verträglich und schonend. Mit der Zeit wird das Calcium-Hydroxylapatit vom Körper absorbiert, sodass für gewöhnlich keine Rückstände im Gewebe verbleiben. Das macht die Fillerbehandlung mit Radiesse® zu einer sicheren und risikoarmen Option für verjüngte Hände.

Wie lange hält eine Handverjüngung mit Radiesse®?

Die Wirkungsdauer hängt vom Hauttyp beziehungsweise von der Hautbeschaffenheit, dem Alter, dem Lebensstil und dem Stoffwechsel ab. Für gewöhnlich bleiben die verjüngende Effekte der Behandlung für etwa ein Jahr erhalten. Bei einigen Patienten kann die Wirkung auch für bis zu 18 Monate anhalten. Wünschen sich die Patienten ein dauerhaftes Ergebnis, kann die Behandlung in regelmäßigen Abständen wiederholt werden.

Kann man den Wirkstoff unter der Haut spüren?

Unmittelbar nach der Unterspritzung kann Radiesse® bei Berührung spürbar sein. Im Laufe der Zeit integriert sich der Wirkstoff im Gewebe und kurbelt zudem die natürliche Kollagenproduktion an. Dann fällt der Wirkstoff bei Berührung nicht mehr auf, sondern die Areale fühlen sich natürlich und gesund an.

Radiesse® in Baden-Baden – bei uns erfahren Sie mehr

Sie interessieren sich für die Möglichkeiten, die eine Behandlung mit Radiesse® für Gesicht, Hals, Dekolleté und auch für die Hände bieten kann? Gern informieren wir Sie in unserer Praxis KASG Ästhetik ausführlich über die moderne Behandlungsmethode zur schonenden und natürlichen Hautverjüngung. Kontaktieren Sie unser Praxisteam für ein persönliches und unverbindliches Gespräch mit unseren Experten für ästhetische Medizin.