Zu den bekannten „Problemzonen“, die häufig von hartnäckigen Fettdepots betroffen sind, zählt unter anderem der Bauch. Aber auch an kleinen Körperarealen wie beispielsweise der Kinnunterseite können sich überschüssige Fettzellen ansammeln und das ästhetische Gesamtbild stören. Einige Fettdepots lassen sich weder mit Diäten noch mit Sport verringern – in Bereichen wie der Kinnunterseite ist es ohnehin schwieriger, gezielt gegen die ungewünschten Fettansammlungen vorzugehen. Sollten konservative Maßnahmen ohne Erfolg bleiben, kann mithilfe ästhetisch-plastischer Behandlungen ein störendes „Doppelkinn“ reduziert werden. Neben operativen Methoden wie der Fettabsaugung (Liposuktion) stehen auch schonende, nichtchirurgische Verfahren zur Auswahl, darunter die Kryolipolyse-Behandlung mit CoolSculpting®.

 

CoolSculpting® am Kinn 

Das innovative CoolSculpting®-Verfahren gehört weltweit zu den effektivsten und sichersten Methoden zur Fettreduktion ohne OP. Mithilfe verschiedener Applikatoren ist es möglich, nicht nur größere Bereiche wie den Bauch, sondern auch kleine Areale wie das Kinn zu behandeln. Hierfür wird der sogenannte Coolmini-Applikator auf die zuvor auf der Haut eingezeichneten Bereiche an der Kinnunterseite gelegt und mit einem weichen Gurtsystem in Position gehalten. Durch ein Vakuum wird das Behandlungsareal angesaugt und anschließend heruntergekühlt. Die Behandlung dauert etwa eine Stunde. Nach dieser Zeit wird der Applikator entfernt und die Haut von den Markierungen gereinigt. Der Bereich ist unmittelbar nach dem Treatment noch kühl und mitunter etwas fest. Leichte Massagen lockern das Gewebe.

Die Ergebnisse der Behandlung sind nicht sofort sichtbar. Durch die Kälteeinwirkung werden die Fettzellen zerstört. Bis sie vom Körper abtransportiert beziehungsweise absorbiert sind, dauert es einige Wochen. Das endgültige Ergebnis ist nach etwa drei bis vier Monaten sichtbar. Für optimale Resultate bei der Behandlung eines „Doppelkinns“ sind zumeist zwei Behandlungssitzungen notwendig. Zwischen den einzelnen Behandlungen wird ein Abstand von mindestens vier Wochen eingehalten.

 

Was sind die Vorzüge von CoolSculpting®?

Da CoolSculpting® ohne einen operativen Eingriff auskommt, sind auch die Belastungen für den Körper sowie die Risiken deutlich geringer als beispielsweise bei einer chirurgischen Fettabsaugung. Zudem sind keinerlei Hautschnitte notwendig, sodass die Patienten keine Sorgen haben müssen, dass sichtbare Narben am Hals oder am Kinn zurückbleiben. Während nach einer operativen Fettabsaugung eine mehrwöchige Schonung und das Tragen eines Kompressionsmieders essenzielle Bestandteile der Nachsorge sind, ist die CoolSculpting®-Behandlung mit keinen beziehungsweise sehr geringen Ausfallzeiten verbunden. In der Regel sind die Patienten unmittelbar im Anschluss der Behandlung wieder gesellschaftsfähig. Ist das Behandlungsareal geschwollen oder gerötet, legen sich diese Beschwerden für gewöhnlich innerhalb der nächsten 24 Stunden wieder. Ein Kompressionsmieder muss nicht getragen werden. Überdies benötigt das Verfahren keine zusätzliche Betäubung oder gar eine Vollnarkose.


Weitere Behandlungsmöglichkeiten für ein jugendliches und straffes Gesicht

Um dem Gesicht und dem Hals ein junges und harmonisches Aussehen zu verleihen, gibt es je nach Indikation und gewünschtem Ergebnis verschiedene Behandlungsoptionen. In unserer KASG Ästhetik haben wir uns auf die minimalinvasiven (nichtoperativen) Methoden der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie spezialisiert. Werden im Zuge der Hautalterung Falten sichtbar, die das Gesicht älter und abgespannt wirken lassen, kann eine Faltenunterspritzung in Erwägung gezogen werden. Je nach Ausgangsbefund beziehungsweise Art und Tiefe der Falten kommen hierfür Botox® oder Filler wie Hyaluronsäure infrage. Volumendefizite und Konturverluste können ebenfalls mit Fillern korrigiert werden. Auch für schön geschwungene und sinnliche Lippen kann eine Behandlung mit Hyaluronsäure vorgenommen werden.

Bei sehr starken Falten, Hauterschlaffungen und Hautüberschüssen führen minimalinvasive Verfahren teilweise nicht zum gewünschten Erfolg. In diesen Fällen sind chirurgische Behandlungen wie beispielsweise ein Facelift oder eine Halsstraffung geeignete Möglichkeiten, um dem Gesicht wieder Frische und ein straffes Hautbild zu verleihen. Operative Eingriffe führen wir in unserer Klinik am Stadtgarten in Karlsruhe durch. Gern beraten wir Sie auch zu den chirurgischen Behandlungsoptionen der ästhetischen Gesichtsverjüngung.


CoolSculpting® in Baden-Baden – bei Ihren Experten der KASG Ästhetik

Sie stören sich an einem „Doppelkinn“ oder besitzen an einem anderen Körperareal störende sowie hartnäckige Fettdepots? Wenn Sie sich eine ebenmäßige Silhouette ohne OP wünschen, steht Ihnen unser Team der KASG Ästhetik gern zur Seite. Die CoolSculpting®-Behandlung wird in unserer Praxis ausschließlich von speziell ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt. Daher stellt sie eine sichere und schonende Behandlungsmethode auf den Weg zu Ihrer Wunschfigur dar. Hierbei gilt jedoch zu beachten, dass CoolSculpting® weder eine Diät noch eine gesunde Lebensführung ersetzt. Zur Behandlung einer Adipositas sind CoolSculpting® und Liposuktionen nicht geeignet.