Mit einer gesunden Lebensführung, bestehend aus Sport und einer abwechslungsreichen Ernährung, erfüllen sich viele Menschen den Wunsch einer schlanken Körpersilhouette. Teils wollen hartnäckige Fettdepots trotz gezielter Übungen und Diäten nicht weichen. Neben der operativen Fettabsaugung (Liposuktion) hat sich in der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie die minimalinvasive Methode der Kryolipolyse Behandlung etabliert. Das sogenannte CoolSculpting® in Baden-Baden verspricht eine harmonische Körperform, indem es unliebsame Fettansammlungen „einfriert“. Wie läuft eine Kryolipolyse Behandlung ab und kann sie tatsächlich eine Fettabsaugung ersetzen?

Wie funktioniert CoolSculpting®?

Die Kryolipolyse durch CoolSculpting® ermöglicht eine Fettreduktion ohne OP Hierbei wird ein spezieller Applikator auf die entsprechenden unerwünschten Fettdepots gelegt. Das Gerät verfügt über verschiedene Applikatoren, sodass sie in Größe und Form individuell an den Patienten und seine „Problemzonen“ angepasst werden können. Anschließend saugt das Kryolipolyse-Gerät das zu behandelnde Areal zwischen zwei Kühlplatten und senkt die Temperatur im Gewebe auf etwa 4 °C. Bei dieser Temperatur gefrieren die Fettzellen, während umliegende Zellen, Nerven und Gewebe weitestgehend unbeeinflusst bleiben. Durch die Kryolipolyse werden die überschüssigen Fettdepots zerstört und im Anschluss über das körpereigene Lymphsystem auf natürlichem Wege abtransportiert.

Was passiert bei einer Fettabsaugung?

Bei einer Fettabsaugung (Liposuktion) handelt es sich um einen umfangreichen chirurgischen Eingriff. Zumeist wird die Liposuktion in Vollnarkose durchgeführt, da sie den Körper einer entsprechenden Belastung aussetzt. Heute wird die Liposuktion mit der schonenderen Wasserstrahltechnik (WAL) durchgeführt. Hierbei löst ein feiner Wasserstrahl unter kontrolliertem Druck die Fettzellen aus dem Gewebe. Sogleich werden das eingebrachte Wasser und die Fettzellen mittels der dünnen Kanüle wieder aus dem Körper gesaugt. Im Gegensatz zur herkömmlichen Fettabsaugung mit Tumeszenztechnik sind die Behandlungszeit, die Schonzeit und die Belastung für den Körper bei der WAL deutlich geringer. Dennoch sollten Patienten die möglichen Risiken und Nebenwirkungen eines chirurgischen Eingriffs bedenken und abwägen.

 

Vorteile bei der Kryolipolyse

  • keine Operation
  • keine Narkose
  • keine Hautschnitte
  • keine Narben
  • sehr schmerzarm
  • risiko- und nebenwirkungsarm
  • vergleichsweise kurze Behandlungszeit
  • vergleichsweise kurze Erholungszeit
  • i.d.R. keine Ausfallzeit
  • vergleichsweise geringere Kosten

Kosten für eine Behandlung

In der KASG Ästhetik werden alle Behandlungspläne individuell an den einzelnen Patienten, an seine Ausgangssituation und an seine Wünsche hinsichtlich des Behandlungsergebnisses angepasst. Je nach Größe des zu behandelnden Areals und der Anzahl der benötigten Anwendungen können die Kosten für die Kryolipolyse variieren. Eine Einschätzung zum preislichen Rahmen der Behandlung und Hinweise zu Finanzierungsmöglichkeiten erhalten Patienten im unverbindlichen Beratungsgespräch.

Fazit: Kann CoolSculpting® eine invasive Fettabsaugung ersetzen?

Die Kryolipolyse mit CoolSculpting® stellt eine effektive Behandlungsmethode bei überschüssigen Fettdepots dar, die im Vergleich zur Liposuktion ohne chirurgischen Eingriff auskommt. Vielfach lassen sich als störend empfundene Fettansammlungen durch die Kryolipolyse reduzieren und die Körpersilhouette kann harmonisch konturiert werden.

Das Ergebnis der Behandlung ist vom Stoffwechsel des Körpers abhängig. Dadurch kann es teilweise eine längere Zeit dauern, bis die endgültigen Resultate sichtbar werden. Je nach Ausmaß der unerwünschten Fettansammlungen können mitunter auch mehrere Anwendungen für ein optimales Ergebnis notwendig sein. In manchen Fällen ist für das gewünschte Ergebnis eine operative Liposuktion empfehlenswert. Hierzu informiert und berät der erfahrene Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie natürlich ausführlich im individuellen Beratungsgespräch.

Die Kryolipolyse Behandlung in der KASG Ästhetik

Sie stören sich an unliebsamen Fettpölsterchen am Bauch, den Hüften, den Armen oder Beinen, die trotz viel Bewegung, Sport und Diäten nicht verschwinden wollen? Gern berät Sie Dr. Bernd Loos über die minimalinvasiven Möglichkeiten der Kryolipolyse. Sollte im konkreten Fall eine Kryolipolyse Behandlung in Baden-Baden nicht die geeignete Methode für eine harmonische, schlanke und straffe Körpersilhouette darstellen, klärt der erfahrene Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie selbstverständlich auch über eventuelle Alternativen wie beispielweise über die Fettabsaugung in Karlsruhe in der Klinik am Stadtgarten auf.

Einen unverbindlichen Beratungstermin zur Kryolipolyse können Sie gern telefonisch unter der Nummer 07221 9 73 57 99, mit einer E-Mail an aesthetik@kasg.de oder über das Online-Kontaktformular mit dem Praxisteam der KASG Ästhetik vereinbaren.